honigmayr logo

Eine Welt voller Honig

Sopapillas

Sopapillas angerichtet auf einem Teller.

Sopapillas

So vielfältig wie die Artenvielfalt in Mexiko sind auch die Honige. Die Farbe und die Konsistenz der Honige variieren je nach Gebiet und Erntezeit.
Verkoste doch mal Honig mit einem mexikanischen Nationalgericht, den zarten Blätterteigpölstern, die man Sopapillas nennt. Guten Appetit! 

Zubereitung

Butter in Stücke schneiden. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz mischen. Butter und Wasser nach und nach dazugeben und mit einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 15 Min ruhen lassen.

Teig in zwei Hälften teilen, auf wenig Mehl ca. 5 mm dünn
ausrollen und in kleine Quadrate (ca. 5 x 5 cm) schneiden.

In einem Topf Öl so lange auf hoher Stufe erhitzen, bis an einem
eingetauchten Holzlöffelstiel Blasen aufsteigen. Dann Teigstücke darin 30 Sek. auf jeder Seite frittieren.

Sopapillas auf Küchenpapier abtropfen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit Honig
beträufeln.

Zutaten

4 Portionen:

 50 g Butter

 300 g Weizenmehl

 2 TL Backpulver

 150 ml Wasser

 200 ml Rapsöl

 3 EL Öl

 1 EL Puderzucker

 3 EL Honig

Blütenhonig cremig

Durch sanftes, langsames Rühren von naturbelassenem Blütenhonig entsteht diese feine Imkerspezialität mit cremig-zarter Konsistenz, die besonders von Kindern heiß geliebt wird. Doch egal ob jung oder alt – als Brotaufstrich ist Honigmayr Creme Blütenhonig für alle gleichermaßen ein Renner.

Weitere Beiträge

Bild von Lebkuchen

Lebkuchen

Frühstücksgenuss nach dem Baukastenprinzip – finde jetzt deine Lieblingsvarianten…

ukrainischer Weihnachtsk Medivnykuchen

Medivnyk

Allerheiligen ist die Zeit, um sich auf die…